Coworking Space GarageBilk UG

Der Coworkingspace GarageBilk wurde vor drei Jahren mit 20,00 Euro Stammkapital gegründet. Daraus ist inzwischen die Heimat für über 80 kreative Unternehmen geworden. Würde man die Anzahl der entstandenen Arbeitsplätze und die Umsätze auf dem Garagenhof zusammenrechnen, wäre der Coworking Space eine der am schnellsten wachsenden Firmen in NRW. DWNRW sprach mit der Geschäftsführerin Yvonne Firdaus:

Warum sind Startups in und für die Digitale Wirtschaft NRW wichtig?

Die digitale Wirtschaft steht in NRW noch ganz am Anfang. Startups bringen Bewegung in den Markt.

Was wünschen Sie sich für die Startups der Digitalen Wirtschaft in NRW?

Gute Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Wachstum in NRW. Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir in NRW eine bessere Vernetzung von Kapitalgebern, Landespolitik und Kommunen. Die Initiative #DWNRW ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Warum sollten sich Startups in und für die digitale Wirtschaft in NRW gründen?

Für NRW spricht, dass hier viele große Unternehmen sitzen, die mehr oder weniger intensiv über neue Geschäftsfelder nachdenken. Eine räumliche Nähe zu potentiellen Partnern kann vorteilhaft sein.

Mein Beitrag zur Unterstützung von Startups der Digitalen Wirtschaft in NRW ist…

…der erste und größte Coworking Space in Düsseldorf. Auf 700 Quadratmetern treffen hier jeden Tag Designer, Techies und Teams mit großartigen Ideen aufeinander. Daraus entsteht ein gehöriges Momentum – und wir wachsen weiter.

Das Team GarageBilk © GarageBilk UG

Das Team GarageBilk © GarageBilk UG

Weitere Angebote für Startups der Digitalen Wirtschaft finden Sie in unserem „Startup-Wegweiser NRW“.

Diesen gibt es als kostenlosen PDF-Download hier.