Unibrett – Das schwarze Brett für Hochschulen und Städte im Netz

Unibrett holt die schwarzen Bretter aller Hochschulen und auch Städte ins Internet und macht sie dadurch mobiler, aufgeräumter und erreichbarer. Unibrett ist vor allem lokal, d.h. aufgehängte Zettelangebote stammen aus demselben Wohnort. Unibrett möchte nicht die typische Kleinanzeigenplattform für Blumenvasen und Handyschoner sein, sondern eine echte digitale Alternative zum klassischen Schwarzen Brett bieten und führt deshalb Kategorien, wie Marktplatz, Wohnen und Jobs auf seiner Webseite. Das kostenlose Angebot von Unibrett zieht immer mehr Unternehmen an, die gerne Jobangebote für Studenten und junge Menschen anbieten wollen. Auch für Studien, Zählungen und Einmaltätigkeiten wird Unibrett gerne genutzt, ebenso zum Verkauf und Kauf von Dingen des typischen Studentenhaushaltes, wie Waschmaschine, Geschirrspüler und Betten. Unibrett hat wohl eine kleine Nische mit seiner Webseite gefüllt. DWNRW sprach mit Sebastian Stricker:

Warum sind Startups in und für die Digitale Wirtschaft NRW wichtig?

Die Digitalisierung und technische Automatisierung aller Lebensbereiche ist eine unaufhaltsame Entwicklung. In ihr entstehen die Arbeitsplätze von heute und morgen, die NRW als größtes Bundesland für den Wohlstand aller Einwohner benötigt. Startups sind die Keimzellen dieser Entwicklung, je mehr wir sie fördern, desto mehr Wohlstand sichern wir.

Was wünschen Sie sich für die Startups der Digitalen Wirtschaft in NRW?

Für die Gründer von Startups wünsche ich mir und ich fordere sie dazu auf, für ihre leidenschaftlichen Ideen große Risiken absichtlich einzugehen und wenn sich die Frage stellen sollte, keine Angst zu haben ordentlich Geld in die Hand zu nehmen, Dinge zu tun, die sich nicht einmal Eltern getraut hätten, an Eure Ideen zu glauben und einfach loszulegen.

Warum sollten sich Startups in und für die digitale Wirtschaft in NRW gründen?

NRW steht als bevölkerungsreichstes Land unter einem stetigen Druck Arbeitsplätze zu erhalten und ständig neue zu schaffen. Der Arbeitsmarkt und die Politik brauchen digitale Startups, um diese Bedingungen erreichen zu können. Eine gesellschaftliche und politische Akzeptanz von Startups als Jobmotoren, kann nur förderlich sein für die Niederlassung und Entwicklung eines Startups im Bundesland NRW.

Vervollständigen Sie bitte folgenden Satz: Ich habe mein Startup in NRW gegründet, weil…

…ich dort studiert habe. Wie viele haben wir neben bzw. während des Studiums gegründet. Eine völlig unterschätzte Grundvoraussetzung ist nämlich die zeitliche Freiheit eines Studiums, die Gedanken zur möglichen Selbstverwirklichung einer Idee überhaupt erst den nötigen Raum verschafft. Dabei hat sich als kreativstes aller Laster die sonst so verteufelte Prokrastination bewährt.

Sebastian Stricker © Unibrett

Sebastian Stricker © Unibrett

Weitere Startups der Digitalen Wirtschaft finden Sie in unserem „Startup-Verzeichnis NRW“.

Diesen gibt es als kostenlosen PDF-Download hier.